Reifendruckverlust-Warnung

/media/technologies/tyre_pressure_warning/intro_module/de/image_2.jpg
/media/technologies/tyre_pressure_warning/intro_module/de/image_1.jpg
Die Reifendruckverlust-Warnung misst indirekt. Bei einem wahrscheinlichen Druckabfall in einem Reifen erfolgt ein allgemeiner Warnhinweis im Display, den Reifendruck zu prüfen.

Im Gegensatz zur Reifendruckkontrolle arbeitet die indirekt messende Reifendruckverlust-Warnung ohne zusätzliche Sensoren in den Rädern. Das auf ESP®-Basis arbeitende System (im Display zu lesen: „Reifendrucküberwachung aktiv“) vergleicht kontinuierlich die Drehzahlen der Räder. Zusätzlich berücksichtigt das Steuergerät fahrdynamische Messgrößen wie Querbeschleunigung, Drehrate und Radmomente. Erkennt das System auffällige Abweichungen, die auf absinkenden Luftdruck in einem Reifen schließen lassen, dann erscheint im Zentral-Display des Cockpits in roter Schrift der Warnhinweis: „Reifendruck, Reifen überprüfen“. Nach Reifenwechsel oder Änderung des Luftdrucks an einzelnen Reifen muss das System über das Bedienmenü neu gestartet werden. Während des anschließenden Lernvorganges ist das System vorübergehend nicht warnfähig.
1

Ein Beitrag zur Fahrsicherheit.

Verfügbarkeit in Fahrzeugklassen

Verwandte Themen