Klimatisierungs-
automatik THERMOTRONIC

/media/technologies/thermotronic/intro_module/de/image_2.jpg
/media/technologies/thermotronic/intro_module/de/image_1.jpg

Für maximalen Komfort können Temperatur und Luftverteilung für Fahrer, Beifahrer und ggf. Fondspassagiere getrennt geregelt werden. Sensoren halten das gewünschte Klima in jeder Zone konstant.

Zu einem komfortablen Fahrerlebnis gehört ein gutes Klima im Fahrzeug – und das ist individuell. Die Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC erlaubt es, das Klima im Fahrzeuginneren in mehreren Raumzonen separat zu regeln. Sie ist je nach Fahrzeugtyp als 2-Zonen-Variante für Fahrer und Beifahrer oder als 3-Zonen-Variante auch für Fondspassagiere erhältlich.

 

Alle Varianten zeichnen sich durch besondere Zugfreiheit und Wirksamkeit, Bedienfreundlichkeit, schnelles Ansprechverhalten sowie eine geringe Geräuschentwicklung aus.

 

Bei der 3-Zonen-Komfort-Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC sind für drei Raumzonen (links vorne, rechts vorne, hinten) Temperatur und Luftverteilung getrennt regelbar. Die 2-Zonen-Variante bietet individuellen Klimakomfort für Fahrer und Beifahrer. Je nach Fahrzeugtyp können diese zudem ihren jeweiligen Fußraum wärmer oder kälter als die gewählte Zonentemperatur einstellen.

 

Es können drei Belüftungsmodi gewählt werden: Diffus, Medium und Focus. Das indirekte Belüftungsfeld auf der Instrumententafel sorgt für eine zugfreie Klimatisierung entsprechend dem gewählten Belüftungsmodus. Fondmitteldüsen erhöhen den Klimakomfort im Fondbereich. Eine Vielzahl von Sensoren erfasst neben Innen- und Außentemperatur z. B. auch die Sonneneinstrahlung, so dass die Temperatur stets konstant bleibt.

 

Ein Sensor für Luftgüte und schädliche Gase überwacht laufend die Qualität der angesaugten Außenluft. Bei erhöhten Schadstoffwerten schaltet das System automatisch auf Umluftbetrieb. Überdies verbessert ein Feinstaub-Aktivkohlefilter die Luftqualität im Fahrzeug. Er filtert Staub, Ruß und Pollen aus der Luft und reduziert zusätzlich Schadstoffe und Gerüche.

 

Für eine schnelle Erwärmung des Innenraums auch bei kaltem Motor sorgt – abhängig von der Motorvariante – ein 6-stufiger elektrischer PTC-Zuheizer. Um beschlagenden Scheiben wirksam vorzubeugen, misst ein Taupunktsensor die absolute Luftfeuchtigkeit an der Frontscheibe. Mit der Restwärmetaste kann bei abgestelltem Motor mit der Motorrestwärme der Innenraum des Fahrzeugs bis zu 30 Minuten beheizt oder belüftet werden.

 

Weitere Bestandteile der Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC sind das klimatisierte Handschuhfach sowie je nach Fahrzeugtyp zusätzliche Belüftungsdüsen in den B-Säulen.

1

Individuelle Klimazonen.

Verfügbarkeit in Fahrzeugklassen

Verwandte Themen