Aktive Motorhaube

/media/technologies/active_hood/intro_module/de/image_2.jpg
/media/technologies/active_hood/intro_module/de/image_1.jpg
Die aktive Motorhaube hebt sich bei einem Aufprall blitzschnell im hinteren Bereich an, vergrößert so den Deformationsraum und kann das Verletzungsrisiko eines Fußgängers erheblich reduzieren.

Die neue aktive Motorhaube verbessert den Fußgängerschutz: Beim Unfall hebt ein Federsystem die aktive Motorhaube im hinteren Bereich Millisekunden-schnell um 50 mm an. Dadurch vergrößert sich der Deformationsraum und das reversible System kann von Hand zurückgestellt werden.

Glattflächige Karosserien, energieabsorbierende Stoßfänger, bündige Türgriffe, Verbundglas-Frontscheiben, klappbare Außenspiegel und versenkt angeordnete Scheibenwischer sind seit vielen Jahren Merkmale der Mercedes-Benz Modelle und dienen dem Fußgängerschutz.
Außerdem verfügt bei allen modernen Mercedes-Benz Modellen der vordere Stoßfänger über eine bündige Spoilerlippe mit Schaumfüllung, die den Fußgänger bei einem Zusammenstoß frühzeitig und gleichmäßig abstützt. Eine zusätzliche Schutzmaßnahme stellt die neu entwickelte aktive Motorhaube dar, die mittels Anhebung für mehr Deformationsraum sorgt und so das Verletzungsrisiko eines Fußgängers deutlich verringert.

Zur aktiven Motorhaube gehören drei Aufprallsensoren im Vorderwagen sowie spezielle, durch starke Federn vorgespannte und arretierte Motorhaubenscharniere. Beim Zusammenstoß mit einem Fußgänger melden die Sensoren den Aufprall an das elektronische Steuergerät, das sofort zwei Elektromagneten in den Scharnieren aktiviert. Sie lösen die Arretierung, sodass die Motorhaube mithilfe der Federkraft im hinteren Bereich um 50 mm nach oben gedrückt wird. Das Ganze dauert nur Bruchteile einer Sekunde.
Durch die höhere Außenkontur der Limousine und die tiefere Platzierung von Motor, Stoßdämpferdomen, Behältern und Steuergeräten konnte zwischen der Motorhaube und den darunter liegenden Aggregaten zusätzlicher Deformationsraum gewonnen werden.
1

Unfallschutz für Fußgänger.

Verfügbarkeit in Fahrzeugklassen

Verwandte Themen